Bleisatz-Klappkarte »DANKE«

zweifarbige Bleisatz-Karte »DANKE«, gesetzt in der Lichten Bodoni mit Einfassung aus Caslon-Schmuck, Klappkarte, Format DIN A6

… viel zu selten sagen wir »Danke«.

Zu vieles setzen wir heute als selbstverständlich voraus oder vergessen, uns Zeit für ein kleines Dankeschön zu nehmen.

Wenn man sich einmal nicht persönlich, von Angesicht zu Angesicht bedanken kann, oder der Dank den flüchtigen Moment überdauern soll, bietet es sich an eine Dankeskarte zu senden.

Unsere zweifarbige Bleisatz-»Danke«-Karte wurde auf unserem neuen Hohner Boston Tiegel gedruckt. Neben dem Zierrahmen (gebaut aus einzelnen 18p-Elementen) kam die Lichte Bodoni zum Einsatz. Wie auch der Boston Tiegel, ist unsere Lichte Bodoni schon ein paar Jahrzehnte alt aber immer noch sehr gut in Schuß. Einige Lettern hatten noch nie zuvor Farbe gesehen.

Gedruckt ist die, im geschlossene Format DIN-A6 große, Klappkarte auf 300 g/qm Gmund Cotton Linen Cream. Geliefert wird sie mit einer dazu passenden Briefhülle.

Die Karte ist auch in unserem Shop erhältlich.

Und dann gibt es keinen Grund mehr, warum man lieben Menschen nicht mal eine »Danke«-Karte schicken sollte!

Auch interessant:

Die Heldenhelfer beim Bleisatz-Workshop mit dem Druckergebnis

Ist schon wieder Weihnachten?

Weihnachten kommt ja immer so plötzlich. Deshalb druckten die Heldenhelfer aus Wiesbaden schon im Juni bei 30 Grad Celsius Außentemperatur im Rahmen eines Bleisatz-Workshops die Weihnachtskarten für ihre Kunden … komplett ohne Strom nur mit Muskelkraft.
»Termine« im Winkelhaken, Schrift Prägefest 48 Punkt

Wie Bleilettern hergestellt wurden …

Bei unserem gestrigen Event „Druck in den Mai“ kam die Frage auf, wie solche Bleilettern eigentlich hergestellt wurden. Da wir leider unsere Ausgabe des Büchleins „Wie eine Buchdruckschrift entsteht“ nicht vor Ort hatten, hier nun ein Link zu einer anderen (aber fachlich genauso richtigen und lesenswerten) Ausgabe dieses Werkes.
Brief der Schriftgießerei Genzsch & Heyse

Ein unerwartetes Fundstück …

Uns fiel ein ganz besonderes Fundstück in die Hände: Die vom November 1963 datierte Mitteilung der Schriftgießerei Genzsch & Heyse aus Hamburg. Diese teilt ihren Kunden darin mit, daß man den Geschäftsbetrieb der Schriftgießerei zum Jahresende des Jahres 1963 einstellt.
»Termine« im Winkelhaken, Schrift Prägefest 48 Punkt

Bleisatzkurs / Druckworkshop, 11./12. April 2015

Wer schon immer mal selbst auf Gutenbergs Spuren wandeln wollte und wissen möchte, wie früher mit Lettern und Winkelhaken Texte buchstäblich »in Form« gebracht wurden, was ein Cicero ist und wofür man in einer Druckerei ein Schiff braucht, hat in unseren Druckworkshops Gelegenheit dazu.